Was sind Weisheitszähne?

Was sind Weisheitszähne - Weisheitszahn Definition

Was sind Weisheitszähne? Und warum haben wir Weisheitszähne? Ich möchte dem Ganzen in diesem Artikel auf den Zahn fühlen und dir die Definition, Entwicklung und Funktionen von Weisheitszähnen näher bringen.

Was sind Weisheitszähne? Die Definition

Ich möchte dir in diesem Abschnitt zunächst die Frage „Was sind Weisheitszähne“ beantworten. Unser Kiefer hat insgesamt 32 Zähne. 4 von ihnen sind Weisheitszähne, die von Zahnärzten auch als „Achter“ bezeichnet werden, da sie der 8te Zahn in jeder Zahnreihe sind. Weisheitszähne entstehen erst zwischen dem 16ten und 40ten Lebensjahr. Früher wurden die Menschen nicht so alt wie heute, daher entstanden die Weisheitszähne früher im höheren Alter. So entstand auch der Name der Weisheitszähne. Da unser Kiefer früher etwas länger war, war die Entstehung der Weisheitszähne nie ein Problem. Heute ist unser Kiefer kürzer und die neu entstehenden Weisheitszähne machen Probleme. Das man Weisheitszähne bekommt ist zwar die Regel, allerdings nicht ausnahmslos. Manche bekommen nämlich gar keine Weisheitszähne oder nur eine geringere Anzahl. Möglicherweise hat man dann Glück und muss sich nicht die Weisheitszähne ziehen lassen. Weisheitszähne lassen sich grundsätzlich auch gar nicht sehen, da sie nicht aus dem Zahnfleisch herausschauen, sondern etwas schräg zum Backenzahn liegen. Weisheitszähne können im Gegensatz zu anderen Zähnen 3 oder 5 Höcker haben und haben auch unterschiedlich viele Wurzeln. Das macht die Entfernung der Weisheitszähne schlussendlich so schwierig.

Über den Autor Alle Beiträge ansehen

Christoph

Wie viele andere, habe auch ich eine Weisheitszahn-OP hinter mir. Auf Weisheitszahn-OP.net möchte ich dir meine Erfahrungen schildern und dir mögliche Ängste nehmen. Ich hoffe, dass dir dieser Ratgeber alle offenen Fragen rund um die Entfernung deiner Weisheitszähne beantwortet.

Antworten

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pfichtfelder sind mit einem * markiert.